innovationen made in wü

Innovationen made in Würzburg

Ein Update aus der Gründerszene für 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gab es am 21. Januar, organisiert von den drei Würzburger Gründerzentren TGZ Würzburg, IGZ Würzburg und ZDI Mainfranken . Nach einer einführenden Ansprache von Oberbürgermeister Christian Schuchardt und den Grußworten der Vize-Präsidentin, Prof. Dr. Barbara Sponholz, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie des Vize-Präsidenten, Prof. Dr. Jürgen Hartmann, der Fachhochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ging’s los.

Würzburger Start-ups on display

16 Start-ups stellten sich den Entscheiderinnen, Multiplikatoren und Interessierten in vierminütigen Pitches vor; einige davon kennt ihr schon aus unseren Beiträgen hier im Blog (in der Auflistung verlinkt).

Die Gründerinnen und Gründer erzählten davon, wie sie den Markt erobern (wollen) und welche Ideen und Motivationen sie vorantreiben. Dabei kam auch zur Sprache, welche betriebswirtschaftlichen Ansätze sie verfolgen, was z. B. Vermarktung und Vertrieb angeht.

Mit dabei waren (in Reihenfolge des Auftretens):

FAAREN GmbH

ProBiotic GmbH

Cineamo GmbH

inDTact GmbH

Multiphoton Optics GmbH

IWOS GmbH

Imsinne GmbH

LOTHAR MEDTEC GmbH

vAudience GmbH

Virtual Human GmbH

Breunig Aerospace

InstruNEXT GmbH

Headmade Material GmbH

Level 3 GmbH

HappyHippocampus

Zentrum für Telematik e. V.

Im Anschluss an die Pitch-Session folgte der lockere Teil des Programmes. In der Werkhalle des TGZ Würzburg wurde zum Erfahrungsaustausch und Networking eingeladen. Bei Fingerfood und kühlen Getränken konnten sich alle Gäste an den Infoständen der Gründerteams umfassend informieren, offene Fragestellung im persönlichen Gespräch klären und weitere Kooperationen voranbringen.

Der Sinn der Sache

Die hiesige Gründerszene ist lebendig und viele verfolgen gespannt, was aus den lokalen Start-ups wird. Vertreterinnen und Vertreter der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind nicht immer so in die Szene involviert, dass sie jede News erreicht. Daher haben die Gründerzentren TGZ Würzburg, IGZ Würzburg und ZDI Mainfranken die Intiative ergriffen und zu diesem Meeting geladen. Konsens: Es hat sich gelohnt! Die Entwicklungen der Gründerszene in der Mainfränkischen Metropole wurden von den Anwesenden als äußerst positiv zu bewertet.

Fotos in der Galerie von Nicole Dietrich

Rebecca Hümmer on BehanceRebecca Hümmer on EmailRebecca Hümmer on Facebook
Rebecca Hümmer
Rebecca Hümmer betreibt seit 2015 die Agentur hümmer kommunikation in Würzburg. So kann sie sich selbst gut in alle Themen rund um das Gründen hineinfinden und darf regelmäßig hier auf Gründen@Würzburg bloggen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*