Vorstellung von Gründen@Würzburg auf der 1. Würzburg Web Week (#WueWW)

Was steckt eigentlich hinter „Gründen@Würzburg“, DER Würzburger Initiative zur Förderung der Würzburger Gründer- & Startup-Szene?

Wer es genau wissen will, der kommt am 6. März 2018 um 17 Uhr in das „Coworking Würzburg“ in der Veitshöchheimer Straße 14 (gegenüber vom Cinemaxx).

Carsten Lexa, Rechtsanwalt und Mitgründer von Gründen@Würzburg, stellt dort im Rahmen der 1. Würzburg Web Week die Personen und Institutionen hinter Gründen@Würzburg vor, erläutert die Leistungen und erklärt, wie diese Initiative Gründern in Würzburg helfen kann. Darüber hinaus werden die weiteren Pläne von Gründen erläutert („Projekt 2000“ – noch bekannt?), wie zum Beispiel der Startup-Preis oder der „Gründerkompass“.

Wer also schon immer einmal wissen wollte, warum sich Mitarbeiter zum Beispiel von IGZ, ZDI, FH, Universität, IHK und der Stadt Würzburg, sowie Anwälte, Steuerberater und Gründungsberater einmal alle zwei Monate zusammenfinden, um darüber zu diskutieren, was man in Würzburg noch für Gründer tun kann, für den ist dies die richtige Veranstaltung. Und wer selbst mitmachen möchte, der ist natürlich ebenfalls heute ein gern gesehener Gast!

SEHEN WIR UNS?

Carsten Lexa on FacebookCarsten Lexa on InstagramCarsten Lexa on LinkedinCarsten Lexa on TwitterCarsten Lexa on Youtube
Carsten Lexa
Rechtsanwalt, Lehrbeauftragter / Kanzlei Lexa – Kanzlei für Wirtschaftsrecht
Carsten Lexa ist Wirtschaftsanwalt und betreibt eine eigene Kanzlei mit Sitz in Würzburg. Die Kanzlei ist spezialisiert auf Beratungen im Gesellschaftsrecht (insb. Gründungsberatung, Beteiligungen, Käufe/ Verkäufe, M&A) und bei der Gestaltung vonVerträgen (in deutscher & englischer Sprache). Rechtsanwalt Lexa ist Europajurist, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht und Compliance und Master of Law (Westminster University). Er ist darüber hinaus der ehemalige Vorsitzende der G20 Young Entrepreneurs´ Alliance (g20yea.com), einer der Mitinitiatoren der Gründerinitiative "Gründen@Würzburg" und Botschafter der Oskar-Patzelt-Stiftung für den Großen Preis des Mittelstands.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*