­čîčSocial Start-ups­čÄä

Nicht nur zu Weihnachten aktuell: Spenden und Charity!
Julie von 160Jules.com und Benjamin von Hopery machen’s vor: Sie gr├╝ndeten f├╝r einen guten Zweck ihre Social Start-ups.

160jules Julie K├Âhler hopery gr├╝nder benjamin B├Âhme

Ich bin Julie K├Âhler und mir geh├Ârt das Unternehmen 160Jules.com.

Ich bin Benjamin B├Âhme und mir geh├Ârt das Unternehmen HOPERY.

Das mache ich mit meinem Unternehmen:

160Jules.com bietet 160 handverlesene Schmuckst├╝cke aus Gold und Silber an. Jeder Kauf unterst├╝tzt eine gemeinn├╝tzige Organisation im Bereich der Frauenbildung.

HOPERY ist Naturkosmetik die Hoffnung schenkt. Unsere vegane Naturkosmetik ohne Palm├Âl hilft direkt vom Aussterben bedrohte Orang-Utans zu retten.

Ich setze mich f├╝r den guten Zweck ein, weil …

… wir unseren Beitrag dazu leisten wollen, dass unsere Welt eine bessere wird.

… ich aktiv dabei helfen m├Âchte unsere Welt ein klein wenig lebenswerter zu machen.

Auf die Idee kam ich als …

… ich mich entschieden habe, eine Schmuckfirma zu gr├╝nden; ich wollte eine Frauenorganisation finden, die das Leben von Frauen verbessert.

… ich in der beruflichen Auszeit, die ich mir bewusst nach der Geburt meiner Tochter genommen habe. Zum einen, um mich um Olivia zu k├╝mmern und zum anderen, um mir zu ├╝berlegen wie ich meine Arbeitszeit zuk├╝nftig sinnvoll und nachhaltig einsetzen kann.

160jules armreifen residenz hopery produkt creme Bamboo_Milk_Holz

So social ist mein Start-up konkret:

5% eines jeden Einkaufs spenden wir der Organisation The Campaign for Female Education (Camfed.org) und helfen M├Ądchen und jungen Frauen eine Schulausbildung zu erwerben.

Jedes verkaufte HOPERY Produkt spendet automatisch 0,20 ÔéČ an Orangutan Outreach + wir spenden 10 % unseres Gewinns.

Das Geld geht an …

The Campaign for Female Education (Camfed.org), weil sie eine angesehene Organisation ist, die sich seit 25 Jahren f├╝r Frauenbildung einsetzt.

Orangutan Outreach, eine New Yorker non-profit Hilfsorganisation mit dem Ziel verwaiste und vertriebene Orang-Utans zu retten und zu versorgen, bis sie in ihre nat├╝rliche Umgebung zur├╝ckkehren k├Ânnen.

Mein Kapital kommt aus …

… eigenen Ersparnissen sowie dem Gr├╝nder-Zuschuss.

… meinen Ersparnissen.

schwarzer Hintergrund wei├če Schrfit, geschwungener Doppelring Hopery. A piece of hope. wei├čer Hintergrund. d├╝nne SChrift

Seit wann gibt es dich und dein Social Start-up?

Ich bin 50 Jahre alt und habe vor 8 Monaten mein Social Start-up 160Jules gegr├╝ndet

Ich bin 38 Jahre alt und habe mein Social Start-up HOPERY im September 2018 gegr├╝ndet.

Das soziale Element ist f├╝r mich wichtig, weil …

… ich finde jeder muss seinen eigenen Beitrag dazu leisten, dass unsere Welt eine bessere wird.

… ich in meiner Arbeitszeit und mit meiner Energie etwas sinnvolles erreichen m├Âchte und dabei helfen m├Âchte unsere Welt etwas lebenswerter zu gestalten.

Was war zuerst da: Der Wunsch, etwas Gutes zu tun oder der Wunsch, ein Unternehmen zu gr├╝nden?

F├╝r mich sind beide Themen sehr eng miteinander verbunden. Vor 11 Jahren, als ich noch in den USA lebte, hatte ich ebenfalls eine Firma gegr├╝ndet, die den Umweltgedanken aufgriff und Schulen bei Spendenaktionen unterst├╝tzte.

Der Wunsch etwas Gutes zu erreichen stand im Vordergrund.

Wo ist der Zusammenhang zwischen deinem Start-up und der beg├╝nstigten Organisation

Wir sind unabh├Ąngig voneinander. Das Ziel von Campaign for Female Education und 160Jules.com ist es, auf einfache Weise junge Frauen zu unterst├╝tzen; die hochwertigen Produkte bei 160Jules.com sind ein geeignetes Vehikel.

Orang-Utans sind durch Palm├Âl Plantagen vom aussterben bedroht. Aus ├ťberzeugung verwenden wir in unserer Naturkosmetik kein Palm├Âl oder Palm├Âl Derivat.

So stelle ich mir die Zukunft vor:

In der Zukunft wird sich 160Jules f├╝r Frauen auf regionaler Ebene einsetzen, in dem man bei zuk├╝nftigen Einstellungen Frauen bevorzugt.

Sozialer und nachhaltiger Konsum sollte ein fester Bestandteil unserer Konsum-Gesellschaft werden.Lasst uns ├╝ber Produkte, die wir kaufen und verwenden, kl├╝gere Entscheidungen treffen.

Und das ist meine Message f├╝r euch:

„Sch├Ânes kaufen und Gutes tun: Eine bessere Welt f├╝r Frauen und M├Ądchen ist eine bessere Welt f├╝r alle. Und alles beginnt mit Bildung.“

Julie K├Âhler

„Ist es nicht sinnvoll, gute Produkte zu kaufen, die uns gl├╝cklich machen und gleichzeitig dabei helfen unsere Planeten etwas lebenswerter zu gestalten?“

Benjamin B├Âhme

160jules ring hopery produkt creme

… nat├╝rlich eine gute Idee f├╝r Weihnachtsgeschenke. Die Hilfsorganisationen leisten aber das ganze Jahr viel Arbeit und Julie und Benjamin unterst├╝tzen sie mit ihren Social Start-ups dabei.

In diesem Sinne: Sch├Âne Feiertage euch allen!┬á­čîč­čÄä­čĽ»­čÄ­čööÔŁä

 

 

Fotos:
Hopery – Benjamin B├Âhme/Foto Besserer
160Jules – K├Âhler

Rebecca H├╝mmer on BehanceRebecca H├╝mmer on EmailRebecca H├╝mmer on Facebook
Rebecca H├╝mmer
Rebecca H├╝mmer betreibt seit 2015 die Agentur h├╝mmer kommunikation in W├╝rzburg. So kann sie sich selbst gut in alle Themen rund um das Gr├╝nden hineinfinden und darf regelm├Ą├čig hier auf Gr├╝nden@W├╝rzburg bloggen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*