Die Nacht der lebenden Ideen

Die erste “Start-up Night” des TGZ Würzburg fand am 8. April, eingebettet in das Programm der WueWW (Wuerzburg Web Week) und der Würzburger Wirtschaftstage, statt. Hier erhielten junge UnternehmerInnen die Gelegenheit ihre Ideen untereinander sowie einer geneigten Öffentlichkeit in einem lockeren Rahmen vorzustellen. Die insgesamt 14 Gründerteams, sowohl aus dem TGZ als auch aus dem IGZ, präsentierten sich an Infoständen im großen Seminarraum und in der Werkhalle des TGZ.

Von der Biokarotte bis zum Quanipulator

Die gezeigten Technologien deckten dabei ein sehr breites Spektrum ab. So war von KI-Anwendungen zur Heizungssteuerung über Drohnen und Hochleistungssensoren bis zu hochpräzisem 3D-Druck und einer App für regionale Nahrungsmittel alles vertreten was das FuturistInnenherz begehren kann.

Es war ein großer Spaß

Die jugendlich-dynamischen AusstellerInnen stellten ihre Kreativität und intellektuelle Gewandtheit nicht nur durch deren form gewordene Zeugnisse unter Beweis, sondern hatten diese auch in den Dienst einer kurzweiligen und spannenden Abendgestaltung gestellt.

Mit zahlreichen Highlights, wie etwa einer kleinen Lichtshow, dem Test einer VR-Brille, einer mobilen Fotobox und nicht zu vergessen leckeren Nussecken und einer Popcorn-Maschine, wussten die AusstellerInnen das zahlreich erschienene Publikum zu begeistern und schnell für sich einzunehmen. Auch das gastgebende TGZ ließ sich nicht lumpen und sorgte mit der Bereitstellung von Snacks und Eistee für einen rundum gelungenen Abend. Die BesucherInnen konnten dadurch auf unkomplizierte Art und Weise mit den JungunternehmerInnen in Kontakt treten und mehr über deren kühne Projekte erfahren. An den Ständen entstand eine muntere Networking-Atmosphäre, sowohl mit den BesucherInnen als auch zwischen den AusstellerInnen selbst. Am Ende der Veranstaltung zogen sowohl die Teams, als auch die Ausrichtenden ein absolut positives Fazit.

„Es war ein tolles Event, bei dem spürbar war, dass die Würzburger Start-up Szene lebendig und zugleich innovativ ist. Unser Ziel, das Networking auszubauen und neue Kontakte rund um das Gründen anzubahnen, ist vollends aufgegangen.“

Katharina Marquart, Initiatorin der Startup-Night und Netzwerkmanagerin am TGZ

TGZ über Nacht in neuem (Web-)Gewand

Der Termin der Start-up Night fiel übrigens mit dem Launch der neuen TGZ-Website und der Vorstellung des  neuen TGZ-Logos zusammen. Auf der Website erhalten GründerInnen jetzt neben den klassischen Informationen in Zukunft weiteren Mehrwert. Denn die TGZ-MieterInnen können hierauf z. B. Jobangebote einstellen und das Unternehmen auf einer extra Firmen-Landingpage optimal präsentieren.

Rebecca Hümmer on BehanceRebecca Hümmer on EmailRebecca Hümmer on Facebook
Rebecca Hümmer
Rebecca Hümmer betreibt seit 2015 die Agentur hümmer kommunikation in Würzburg. So kann sie sich selbst gut in alle Themen rund um das Gründen hineinfinden und darf regelmäßig hier auf Gründen@Würzburg bloggen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*