Titlebild we proudly present carsten lexa

Vom Gründer zum Start-up-Unterstützer und -Promoter

Carsten Lexa kennen viele aus der Gründerszene – er engagierte sich schon vor der Gründung unserer Initiative Gründen@Würzburg im Jahr 2014 für Start-ups in Würzburg und der Region. Der Würzburger Anwalt entspricht jedoch nicht immer dem typischen Bild eines Rechtsanwalts.

Talkmaster der Start-up-Szene

Einer seiner wichtigsten Impulse für die mainfränkische Gründerszene sind die GründerTalk-Videos. Rund 110 dieser Interviews mit Gründern findet ihr mittlerweise im Netz. Das GründerTalk-Debut gab es – lang, lang ist’s her – 2015 mit dem Start-ups Stylerella (das siebenminütige Video haben wir für euch hier eingebettet). Ein klassisch angespannt bis trockenes Fragen-Antworten-Ping-Pong dürft ihr nicht erwarten, denn schon bei diesem ersten Interview verstand es Carsten, die Stimmung nicht gerade tröge werden zu lassen (wir empfehlen zum Beweis die zwei zugehörigen Outtakes-Videos).

„Ich lerne so viel von den Start-ups, zum Beispiel über neue Technik und IT – was habe ich nicht alles durch Gründer kennengelernt, das mir vorher nichts gesagt hat? Es macht mir Spaß, im technischen Bereich immer am Ball bleiben und Neues auszuprobieren; die Gründer helfen mir dabei.“

So ist es auch kein Wunder, dass er die sozialen Kanäle von Gründen@Würzburg auf Facebook und Instagram rockt und uns dazu noch unermüdlich live bei Veranstaltungen vorstellt.

Leben in der Szene

Für Gründer ist es natürlich ein riesiger Mehrwert, wenn plötzlich ein paar tausend User das YouTube-Video mit ihnen gesehen haben. Carsten ermutigt insbesondere dazu, die Videos selbst zu verwenden und zu teilen. Wir alle wissen, dass eine Unternehmensphilosophie und -geschichte auf der Website unabdingbar ist, aber wie cool ist es, eine Vorstellung als Video zu haben? Da lacht das Marketing!

Diese Videos beleben natürlich die sozialen Kanäle, sind gut für die Start-ups … und was hat Carsten davon? Warum dreht ein Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei seit Jahren Videos mit Gründerinnen und Gründern und engagiert sich so intensiv in der Szene – und zwar komplett ehrenamtlich?

It’s start-up o’clock

Wenn Carsten von seinem Engagement und seinen Videodrehs berichtet, wird er ganz enthusiastisch und erzählt, als ob er jedes Mal ein kleines Abenteuer nochmals erleben würde.

Er opfert viel von seiner Zeit dafür, denn er ist sich sicher, dass Publicity in dieser Sache sich für alle lohnt – für unsere Initiative, die Start-ups, für ihn selbst, die Stadt, die Region und so weiter und so fort. Er versteht sich als Zahnrad im Uhrwerk der Gründerszene, während die Zeiger gar nicht mehr von der 12 herunterwollen. 

„Toll bei Gründen@Würzburg ist, dass sich jeder so einbringen kann, wie er mag. Gründer bereichern unsere Region, denn sie bringen Ideen und Wirtschaftskraft nach Mainfranken. Wir können diese gar nicht genug fördern.“

Carsten Lexa, LL.M., hat sich mit seiner Kanzlei hat er sich auf Wirtschaftsrecht spezialisiert. Rechtliche Unternehmensberatung, diese Nische hat er nach seinem Studium in London entdeckt. Damals hatte er sich bereits mit einem Kommilitonen während des Studiums selbstständig gemacht: Webseiten hat er mit einem Kommilitonen gebaut und dabei sogar programmiert. Heute machen etwa 20 Prozent seiner Klientel Start-ups aus und so greift wieder ein Rädchen ins andere, denn Carsten kann sie mit Expertise und eigener Erfahrung beraten. Gerade Vertragsgestaltung oder die Frage nach der geeigneten Rechtsform stehen da ganz oben auf der Liste – war ja fast klar, dass es dazu aus seiner Linse eine eigene Videoserie gibt: GründerRecht, inzwischen schon mit 7 Folgen

Kostprobe: Carsten live und on fire

Sein erstes Video ever – das nur am Rande – werdet ihr leider vergeblich im Netz suchen. Carsten filmte sich vor vielen Jahren selbst auf einer Konferenz in der Türkei und drückte auf „senden“. Irgendwie nicht das Gelbe vom Ei, dachte er sich zwar, aber er hatte auch mal gehört, dass Videos eben gerade ganz heißer Scheiß sind.

„In dem Video war jeder Fehler enthalten, den man beim Filmen machen kann. Und dennoch bekam es mehrere tausend Klicks. Da merkte ich, was für ein Potential in Videos steckt.“

Also wenn jemandem das vloggen in die Wiege gelegt ist … !

Meet Carsten Lexa

carsten lächelnd

Mal ehrlich: Das Gesicht kommt euch schon ein bisschen bekannt vor? Dann habt ihr Carsten sicher auf dem Gründerstammtisch #GrüStaWÜ gesehen. Oder beim Startup-Preis Würzburg. Oder bei einem Vortrag im IGZ, ZDI, ….. Oder bei einer anderen Veranstaltung rund um’s Gründen in Würzburg.

Carsten und Start-ups, das ist wie Motte und Licht; nur dass sich keiner dabei die Finger verbrennt.

Wir sind dankbar für so viel Unterstützung, lieber Carsten! Und wir können nur sagen:  Schaut euch seine Videos an – vielleicht, indem ihr die Gründen@Würzburg-Channels auf Facebook und Instagram abonniert und up to date bleibt?!  Und sucht mal nach dem Buch „FAIL – Wie man als Start-up versagt„. Das ist sein gerade erschienenes Buch …😉

Rebecca Hümmer on BehanceRebecca Hümmer on EmailRebecca Hümmer on Facebook
Rebecca Hümmer
Rebecca Hümmer betreibt seit 2015 die Agentur hümmer kommunikation in Würzburg. So kann sie sich selbst gut in alle Themen rund um das Gründen hineinfinden und darf regelmäßig hier auf Gründen@Würzburg bloggen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*