Sommerfest der Vernetzung

Drei Gründerzentren gibt es in Würzburg – das TGZ, das IGZ und das ZDI Mainfranken. Eigentlich sind die jeweils eingemieteten Gründerinnen und Gründer räumlich voneinander getrennt. Beim Sommerfest am 12.9. kamen alle, die wollten, beim TGZ im neuen Stadtteil Hubland zusammen.

Klaus Walther (Geschäftsführer IGZ und Projektleiter ZDI) und Dirk Jung (stellvertretender Geschäftsführer IGZ und Geschäftsführer TGZ) eröffneten formell, aber kurzweilig den Abend um kurz nach 16:00 Uhr. Ihre Message: Die Häuser sind administrativ untereinander eng verbunden, das soll auch für die ansässigen Start-ups gelten.

Das Buffet war eröffnet, in lockerer Atmosphäre wurde gegrillt, geplauscht und genetzwerkt. Als Überraschung gab es zum Dessert Donuts vom Start-up „Donut Dreams“ in der Theaterstraße Würzburg.

„Wir haben mit Absicht nur zehn Biergarnituren bestellt, damit man dicht beieinandersitzt und leichter ins Gespräch kommt“,

verrät Katharina Marquart, Netzwerkmanagerin des TGZ; hat geklappt! Knapp 90 Anwesende, teilweise mit Familie, profitierten vom Sommerfest 2019, indem sie neue Bekanntschaften – privat und geschäftlich – schlossen. Wer weiß. Vielleicht entsteht daraus ja das ein oder andere gemeinschaftliche Gründer-Business.

Copyright Fotos: Katharina Marquart

Rebecca Hümmer on BehanceRebecca Hümmer on EmailRebecca Hümmer on Facebook
Rebecca Hümmer
Rebecca Hümmer betreibt seit 2015 die Agentur hümmer kommunikation in Würzburg. So kann sie sich selbst gut in alle Themen rund um das Gründen hineinfinden und darf regelmäßig hier auf Gründen@Würzburg bloggen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*