Vom Pixel zum Algorithmus – Anschaulich begreifen wie Computer arbeiten in Vor- und Grundschule

Datum/Zeit
am 16/12/2020
von 18:00 bis 19:30


Ringvorlesung Digitale Innovationen der Universität Würzburg in Zusammenarbeit mit dem ZDI Mainfranken

Referentin: Prof. Dr. Ute Schmid, Professur für Angewandte Informatik insbesondere Kognitive Systeme Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Kinder wachsen in einer immer stärker digitalisierten Welt auf. Oberflächlich scheint es, als ob die Digital Natives den Umgang mit Tablet und Co perfekt beherrschen. Der Schein trügt: Zwar sind Kinder souverän in der Anwendung — souveräner als viele Erwachsene — aber gerade jüngere Kinder nutzen Computer häufig nur als Unterhaltungsmedium. Tabletnutzung führt so wenig zu Verständnis von und Interesse an Informatik wie Fernsehen zum Studium der Nachrichtentechnik anregt. Um souverän und sicher mit digitalen Medien umzugehen, ist es unverzichtbar, Grundkonzepte der Arbeitsweise von Computern zu verstehen. Wie dies kindgerecht und abwechslungsreich mit vielen analogen Materialien gelingen kann wird im Vortrag beispielhaft aufgezeigt. Pixelbilder ermöglichen einen anschaulichen Einstieg in das Thema digitale Speicherung. Algorithmen im Alltag helfen zu verstehen, wie Computerprogramme arbeiten.

 

*BITTE BEACHTEN: Die Ringvorlesung findet online via Zoom statt. Die Zugänge werden per E-Mail bekannt gegeben. Dazu ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Für Studierende erfolgt die Anmeldung über wuestudy, für alle anderen geht es HIER ZUR ANMELDUNG.

 

Eine Übersicht über alle Termine dieser Ringvorlesung gibt es hier.

Ansprechpartnerin für die Ringvorlesung: Frau Tanja Golly, tanja.golly@uni-wuerzburg.de, Tel.: 0931 31 88650.

Eine Übersicht über das Veranstaltungsangebot der drei Gründerzentren in Würzburg gibt es unter www.gruenderzentren-wuerzburg.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*